Partnerschaft zur Förderung der Transparenz in der Lederindustrie

Die Sustainable Leather Foundation CIC und der Prüf- und Zertifizierungsspezialist Öko-Tex Association haben ein Memorandum of Understanding (MoU) unterzeichnet, in dem die beiden Parteien in einer Reihe von Bereichen zum Nutzen der globalen Lederindustrie zusammenarbeiten werden.

Lederindustrie


Das Hauptziel des MoU ist es, dass die Parteien in einer kooperativen und vorwettbewerblichen Weise zusammenarbeiten, die die Verbesserung von Standards unterstützt und einen ethischen, fairen und offenen Dialog zum Wohle der Lederindustrie fördert. Zu den spezifischen Zielen gehören:

  • Identifizierung der Gleichwertigkeit von Standards für die Zwecke der Zertifizierung in der Lederindustrie, um die Belastung und den doppelten Aufwand für die Lederhersteller zu reduzieren
  • Identifizierung gemeinsamer Arbeitsbereiche für die gemeinsame Entwicklung, um harmonisierte Standards und Erwartungen in der globalen Lederwertschöpfungskette zu schaffen
  • Zusammenarbeit bei gemeinsamer Kommunikation, Meetings und Veranstaltungen, um das Verständnis und die Verbesserung in der Lederindustrie und für die Verbraucher zu unterstützen
  • Deborah Taylor, Geschäftsführerin der Sustainable Leather Foundation, sagte, dass der formale Rahmen der Absichtserklärung es den beiden Parteien ermöglichen wird, die Lederindustrie geschlossener zu unterstützen.

“Öko-Tex ist in der Textilindustrie für seine Arbeit als führend anerkannt und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Zertifizierung von Textilprodukten, die auf schädliche Chemikalien getestet wurden. In jüngster Zeit hat sich ihr Portfolio nicht nur auf Textilien, sondern auch auf Leder ausgeweitet, und wir freuen uns darauf, weitere vernetzte Wege zu finden, um Marken und Einzelhändlern zu helfen, ihren Verbrauchern Sicherheit und Vertrauen zu geben.”

Georg Dieners, Generalsekretär von Öko-Tex, fügte hinzu: “Mit seinem breit angelegten und gemeinschaftlichen Ansatz bietet das SLF mehr Leistung und Glaubwürdigkeit für den Endverbraucher und die Umwelt. Nur in einem gemeinsamen Ansatz mit mehreren Partnern werden wir sinnvolle Auswirkungen auf eine transparentere und nachhaltigere Zukunft erzielen.”

Blogtotal