Wie man zerkratztes Leder repariert

Die beste Methode, um Kratzer aus Leder zu entfernen

Lederartikel sind oft ziemlich teuer. Von Geldbörsen und Schuhen bis hin zu Ledermöbeln oder Autositzen – die Wahl von Leder gegenüber synthetischen Stoffen kann Ihre Rechnung um ein paar Euro aufbessern.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass es viele Produkte gibt, mit denen Sie Leder vor Witterungseinflüssen und allgemeiner Abnutzung schützen können. Aber was können Sie tun, wenn ein Kratzer auf Ihrer Lederjacke oder Ihrer Lieblingstasche auftaucht?

Lesen Sie hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie zerkratztes Leder reparieren können und welche Produkte Sie dafür benötigen.

Wie wird Leder hergestellt?

Leder wird aus den Häuten von Tieren hergestellt. Die Haut stammt in der Regel von Kühen, aber es gibt auch Produkte aus Lamm- und Kalbsleder, zum Beispiel.

Der Prozess zur Herstellung von Leder aus Tierhaut wird als Gerben bezeichnet. Die Art der Chemikalien, die bei der Gerbung verwendet werden, bestimmt, wie anfällig das Leder für Schrumpfung und Wasserschäden ist.

Vorteile von Lederprodukten

Langlebigkeit

Leder ist ein sehr haltbares Material. Aus Leder gefertigte Produkte können jahrelang halten und werden mit zunehmendem Alter oft geschmeidiger und bequemer.

Stil

Einrichtungsgegenstände und Kleidung aus Leder kommen regelmäßig in Mode und kommen wieder aus der Mode. Aber, wahrscheinlich aufgrund seiner Assoziation mit höheren Kosten, wird Leder oft als eine sehr stilvolle Option für verschiedene Gegenstände angesehen, einschließlich der Sitze eines Autos oder des Materials einer Handtasche.

Komfort

Wenn Sie schon einmal eine Lederjacke oder ein Ledersofa besessen haben, werden Sie bemerkt haben, dass der Gegenstand mit der Zeit flexibler und bequemer wird, ohne seine Dichte oder Qualität zu verlieren.

Wiederverwertbar

Leder ist ein recycelbares Produkt, was es zu einer nachhaltigen Option beim Kauf von Wohnmöbeln oder Modeaccessoires macht.

Wie kann Leder zerkratzt werden?

Je nachdem, welchen Lederartikel Sie besitzen, kann dieser mehr oder weniger anfällig für Kratzer sein. Je weicher das Leder ist (und je nachdem, wie es zum Schutz behandelt wurde), desto wahrscheinlicher ist es, dass es Kratzer gibt.

Tägliche Abnutzung ist eine häufige Ursache für Kratzer auf Leder, insbesondere auf Kleidungsstücken oder Möbeln. Wenn andere Materialien an das Leder stoßen und es abschaben, können Kratzer entstehen.

Ein weiterer häufiger Verursacher sind Haustiere. Vor allem Katzen fühlen sich zu Lederartikeln und -möbeln hingezogen. Sie können Kratzer verursachen, indem sie entweder auf den Gegenstand springen oder ihn absichtlich als Kratzbaum benutzen.

Wie Sie Kratzer auf Leder vermeiden können

Wie bei den meisten Dingen ist Vorbeugung einfacher als eine Lösung zu finden. Der beste Weg, um Kratzer auf Leder zu beheben, ist, dafür zu sorgen, dass sie gar nicht erst entstehen.

Wenn Sie wertvolle Lederwaren haben, die Sie intakt halten möchten, sollten Sie sie regelmäßig mit einigen Schutzbehandlungen versehen.

lederpflege kratzer

Sie können zum Beispiel alle drei bis sechs Monate einen speziellen Lederconditioner verwenden, um das Leder weich und geschmeidig zu halten. Dies macht es weniger wahrscheinlich, dass Risse oder Kratzer entstehen.

So reparieren Sie zerkratzte Lederartikel

Besorgen Sie alles, was Sie brauchen
Als erstes benötigen Sie einen hochwertigen Lederreiniger. Einige beliebte Marken sind Meguiar’s Gold Class Rich Leather Cleaner & Conditioner und Bickmore Bick 4 Leather Conditioner. Je nachdem, wie tief der Kratzer ist, benötigen Sie einen Hauch von Vaseline oder Olivenöl.

Bei stärkeren Kratzern benötigen Sie ein spezielles Lederöl. Außerdem benötigen Sie ein paar trockene Tücher, vorzugsweise ein Mikrofasertuch und einige Wattestäbchen. Es ist auch ratsam, ein Paar Gummihandschuhe zu tragen, um Ihre Haut vor den Lederreinigungsprodukten zu schützen.

Vergewissern Sie sich, dass die Lederart, die Sie haben, für alle Öle und Reinigungsprodukte, die Sie verwenden möchten, geeignet ist. Einige Öle und Flüssigkeiten können bei bestimmten Lederarten Flecken verursachen.

Reinigen Sie das Leder
Wenn Leder zerkratzt ist, können sich in und um den Kratzer herum Schmutz, Staub und Ablagerungen ansammeln. Es ist wichtig, den Kratzer zu reinigen, bevor Sie Lederöl auftragen, um den Kratzer zu reparieren. Wenn Schmutz im Kratzer verbleibt, kann er sich verschlimmern oder das Lederöl lässt sich nur schwer herauspolieren.

Tauchen Sie ein Wattestäbchen in Ihren Lederreiniger. Verwenden Sie das Wattestäbchen, um den Schmutz vorsichtig aus dem Kratzer zu entfernen. Sie können für diesen Schritt auch Franzbranntwein und ein trockenes Tuch verwenden.

Lassen Sie das Leder vollständig trocknen, bevor Sie das Lederöl auftragen.

Auftragen des Lederöls
Je nach Größe und Länge des Kratzers können Sie das Lederöl entweder mit einem Wattestäbchen auftragen oder direkt auf ein Mikrofasertuch auftragen.

Nachdem Sie das Lederöl auf den Kratzer aufgetragen haben, polieren Sie den Kratzer mit einem Mikrofasertuch in kleinen kreisenden Bewegungen vorsichtig aus.

Trocknen lassen, dann den Kratzer erneut untersuchen
Nach dem Auspolieren des Kratzers lassen Sie das Lederöl etwa eine Stunde lang trocknen. Sehen Sie sich den Kratzer zu diesem Zeitpunkt erneut an und prüfen Sie, wie stark er verblasst ist. Bei leichten Kratzern genügt möglicherweise eine Anwendung, bei stärkeren Kratzern müssen Sie einige Male mit Lederöl nachpolieren, um den Schaden zu verbessern.

zerkratztes-leder